Care Cumpus Harz

Care Campus Harz


Aktuelles

Die Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege wird Bestandteil der neuen Care Campus Harz gGmbH

Care Campus Harz Neinstedt kommt dazu

Nach mehr als 50 Jahren Ausbildung in Neinstedt ist nun ein neuer Schritt für eine professionelle Weiterentwicklung im Verbund gelungen. In einer kleinen Feierstunde in der Neinstedter Lindenhofskirche wurde der Trägerwechsel auch symbolisch begangen.

Im Jahr 2021 hat sich ein Ausbildungsverbund für Auszubildende in verschiedenen Gesundheits- und Sozialberufen im Harzlandkreis neu gegründet. Das Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben, das Diakonie-Krankenhaus und das Diakonie-Mutterhaus aus Elbingerode, soweit die Evangelische Stiftung Neinstedt werden zukünftig ihre Ausbildung im gemeinsamen Verbund durchführen. Durch den nun zum 01.01.2022 erfolgten Betriebsübergang ist die traditionsreiche Fachschule für Heilerziehungspflege in Neinstedt Bestandteil der Care Campus Harz gGmbH.

Der Geschäftsführer des neuen Bildungsverbundes, Dr. Thomas Schilling, begann hierbei mit einem Zitat des französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry seine begrüßenden Worte. „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

Weiter erläutert Dr. Thomas Schilling, „Dieses Zitat ist beliebt, weil es in Anfangs- und Startsituationen inspirieren bzw. motivieren soll, eine zugkräftige Vision zu entwickeln. Und Visionen sind wichtig, einen Motor in Gang zu bringen und auch zukünftig in Bewegung zu halten. Drei traditionsreiche Einrichtungen bringen dazu Bewährtes ein. Die Ausbildung soll Kooperationen und Verbindungslinien stärken. Ich bin dankbar, dass die Idee einer Bündelung der Kompetenzen hier in Neinstedt so positiv aufgenommen wurde.“ 

Ulf Koischwitz ist in der Evangelischen Stiftung Neinstedt für die Personalentwicklung zuständig. Als bisheriger zuständiger Bereichsleiter der Fachschule äußerte auch er sich sehr zufrieden über die nun gegebenen Möglichkeiten. „Ich freue mich über die sehr positive öffentliche Wahrnehmung zu diesem Verbund.  Das wichtigste dabei ist, die Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege bleibt und wird in eine neue interessante und chancenreiche Struktur übergeben. Synergien sind jetzt viel einfacher möglich. Die Fachschule war, und ist auch zukünftig mit ihrer passgenauen Ausbildung, ein wichtiges Element für die Personalentwicklung in der Evangelischen Stiftung Neinstedt.“ 

Die Campusidee wird gewissermaßen zum Programm. Die drei Schulen in unterschiedlicher Trägerschaft sind nun formell zu einem Ausbildungsverbund zusammengeschlossen. Gewachsene Traditions- und Werteorientierungen sind dabei auch zu bewahren bzw. „mitzunehmen“. Als diakonische Komplexeinrichtung mit langer Tradition ist das für die die Evangelische Stiftung Neinstedt von maßgeblicher Bedeutung.

Auch die Lehrkräfte und Mitarbeitertenden der Evangelischen Fachschule Für Heilerziehungspflege stellen sich dieser Entwicklung offen und zuversichtlich. Schon im Zuge des Überleitungsprozesses war die positive Bereitschaft zur Gestaltung und Weiterentwicklung der Schule spürbar.

Saskia Brüser, die die Leitung der Fachschule für Heilerziehungspflege innehat, erläutert es so: „Um an der bildhaften Beschreibung des Schiffsbaus anzuknüpfen, stellen wir, das Team der Fachschule, uns der großen Herausforderung und gehen nun gemeinsam auf große Fahrt, obgleich Veränderung oftmals Zeit und Mut bedürfen.“ Im Weiteren bedankte sich Saskia Brüser für die langjährige Unterstützung durch die Evangelische Stiftung und betonte: „Die Fachschule hat entscheidend zur Entwicklung der Stiftung beigetragen. Wir blicken sehr optimistisch in die neue Zeit. Die starke Verknüpfung von Theorie und Praxis hat sich bewährt und wird auch in der Zukunft so bleiben.“

Mit der nun entstandenen Care Campus Harz gGmbH ist ein großer Schritt gelungen, auch zukünftig die Pflegeausbildung im Landkreis Harz auf höchstem Niveau durchführen zu können. Für die Evangelische Stiftung Neinstedt bedeutet das, weiterhin mit einer modernen Ausbildung die Assistenz und Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung professionell umsetzen zu können.